Schlagwörter

, ,

Nur eine kleine Auswahl meines Zeitschriftenbergs...

Nur eine kleine Auswahl meines Zeitschriftenbergs…

Ach Heerje, ich weiß, ich war verschollen! Aber das ist nicht meine Schuld! Ich nenne es einmal eine ,unfreiwillige‘ Sommerpause. Eine Flut von Brautmagazinen ist über mich gekommen und hat mich unter sich begraben. Es gibt unzählige Hefte, die sich mit nur einem Thema beschäftigen: der Hochzeit! Erstaunlicherweise gibt es tatsächlich auch Magazine, die sich nur mit einem Aspekt der Hochzeit beschäftigen: z.B. Magazine über Brautfrisuren. Oder Trauringe. Und das schlimmste? Ich habe sie alle! Sie haben mich überrollt wie eine Lawine. Ich kann nicht anders. Es ist wie ein Sucht. Ich schaffe es nicht ihnen zu widerstehen. Ich stehe im Laden und vertiefe mich in Berichten über Kleider und über Trauring und über Dekomöglichkeiten und und und. Das Schlimmste daran ist: Kennste eins, kennste alle. Da gleicht echt ein Hochglanz-Brautmagazin dem anderen. Sie geben auch den selben Zeitplan vor. Um ehrlich zu sein, sind sie fast alle ziemlich unnötig. Aber das ist leider in meinem Gehirn noch nicht angekommen. Ich stehe immer wieder an der Kasse mit der neusten Ausgabe von „Braut & Bräutigam“ „Wedding Style“ und keine Ahnung was. Sogar wenn ich zuhause (immer wieder) festelle, dass auf jeder zweiten Seite Werbung für irgendwelche Brautkleider geschaltet ist, bringe ich es nicht fertig die nächste Ausgabe unbeachtet zu lassen. Schließlich hat jedes Heft wenigstens eine Seite, die ich doch spannend finde. Aber ernsthaft gesehen, kommt jede Hochzeit auch ohne diese Heftchen aus. Außer man hat ein unbeschränktes Budget und weder Zeit noch Sinn für Kreatives. Denn viele schöne Dinge die angeboten werden, sind unsagbar teuer. Oder aber man hat es schon zuvor in diversen Blogs gesehen. Tipps für Low-Budget-Hochzeiten oder wirklich tolle DIY-Ideen sucht man in den Magazinen umsonst. Das ist ziemlich schade und somit doch eigentlich auch nicht wirklich etwas für mich. Sag ich jetzt und versuche morgen am Bahnhofskiosk stark zu sein.

Dass es auch anders geht, beweißt ein Blick ins Ausland. Es gibt wunderbare Online-Magazine aus dem englischsprachigen Raum, die schöne Ideen, für den Hochzeitstag bereit halten. Alles nur einen Klick entfernt und ohne schlechtes Gewissen, dass das halbe Budget für Hochglanz-Magazine drauf geht. Kuckt mal rein!

Den Anfang macht mein absoluter Favorit Style Me Pretty.
Ein spitzen Blog mit Online-Magazin. Ab Seite 60 findet man wunderbare DIY-Projekte.

Utterly Engaged bezeichnet sich selbst als erstes Online Hochzeitsmagazin. Ich bin ganz verliebt in den Brautstrauß von Seite 13. Wer von dem Magazin nicht genug bekommt, kann gleich noch alle vorherigen Ausgaben online lesen.

Ganz verknallt bin ich auch in die wunderbaren DIY-Ideen von Tickle The Imagination. Überzeugt Euch selbst!

Mein Herz habe ich an eine ganz bestimmte Dame verloren: The Rock‘n‘Roll Bride. Ich liebe ihren Blog und passend dazu hat sie ein Print-Magazin auf den Markt gebracht. Die erste Ausgabe ist leider bereits vergriffen. Die zweite habe ich mir heute bestellt. Zugegeben, mit knapp Euro 20 recht teuer, aber da ich eine treue Leserin ihres Blog geworden bin und nun schon Umsummen für die immergleichen Hefte ausgegeben habe, kann es nicht schade, in die gute Dame zu investieren.

Viel Spass bei der Lektüre!

Mina

Advertisements